Archive for the Review/Test Category

Ein paar Worte zu The Dark Knight Rises

Posted in Movies / Trailer, Review/Test with tags , , , , , , on Juli 25, 2012 by Ben

Das war er also, der dritte und letzte Teil der Batman Triologie. Und was soll ich sagen? Ich bin immer noch geflasht.

Aber von vorne erzählt. Mein Bruder und ich entschieden uns in die gestrige The Dark Knight Rises Preview zu gehen. Aber nicht nur eine normale Review. Nein wir gingen in das Batman Triple, also alle 3 Filme hintereinander(mit 15 Minuten Pause zwischen den Filmen) im Cineplex des Vertrauens. Und es war ein genialer Abend, der um 18:30 Uhr begann und um ca. 3Uhr endete. Aber nun zu ein paar Worten von mir.

Erstmal ein paar Fakten:

Besetzung (via wikipedia inkl. Links!):

Handlung via Filmstarts.de:

Acht Jahre ist es her, dass Batman (Christian Bale) die Schuld an Harvey Dents (Aaron Eckhart) Tod auf sich genommen hat und verschwunden ist. Der einstige Held ist nicht mehr da, der Dunkle Ritter wurde zum Flüchtling. Doch der Plan von Bruce Wayne (Christian Bale) und Commissioner Gordon (Gary Oldman) ging auf. Die Kriminalität in Gotham ging dank der neuen Gesetze Dents und der Weißen-Ritter-Aura des Staatsanwalts zurück, das organisierte Verbrechen hat keinen Platz mehr.

Doch das alles ändert sich nun, denn die mysteriöse Selina Kyle (Anne Hathaway) tritt auf den Plan und treibt als Catwoman ihr Unwesen. Welche Agenda verfolgt sie mit ihren nächtlichen Einbrüchen? Noch viel gefährlicher ist allerdings die Ankunft von Knochenbrecher Bane (Tom Hardy). Der maskierte Terrorist hat den Plan Gotham City zu zerstören. Batman muss aus seinem selbstgewählten Exil zurückkehren, um es mit der neuen Bedrohung aufzunehmen. Doch er spielt damit dem kriminellen Genie Bane in die Karten, der den Dunklen Ritter ein für alle Mal vernichten will. Und hat Batman nach den Jahren im Ruhestand überhaupt eine Chance gegen den brutalen Muskelberg?

Bewertung von mir: 4,5 von 5 Fledermäusen! Halber Punkt Abzug weil man zu wenig Selina in Leder sieht! :P

Auf Weiterlesen klicken für ein paar Worte von mir zu den wichtigsten Charakteren für mich. Ein Fließtext bekomme ich nur hin wenn ich den Film ein 2. mal sehe. :)

Weiterlesen

[Review] Kool Savas – Aura

Posted in Music, Review/Test with tags , , , , , , on November 14, 2011 by Ben

Am 11.11.11 kam dann endlich das angekündigte neue Savas Album. Aura. Also aufgestanden am 11.11., an den Rechner und direkt mal Amazon bemüht.

Und dann nach ein paar Minuten hatte ich die MP3s auf meiner Platte. Also auf Tagesgeschäfte erledigen und Savas auf den Ohren.

Es fängt an mit einem Interlude (Song 1) mit ein wenig Musik und alten Parts von Savas. Passt gut als Anfang.

Dann das Intro Intro / der letzte meiner Gattung (Song 2), krasses Intro. Direkt Savas rappen hören. Top auf dem Beat. Top Beat. Gefällt mir richtig gut.

Als 3. Track dann: Und dann kam Essah – Was ein Track! Alter. Savas erzählt etwas von früher. Erzählt wie er anfing zu schreiben. Hommage an seine Freunde und Unterstützer. Und dann kam Essah!

Dann der Titeltrack Aura. Der Text ist krass. Aber ich muss sagen, der Beat zieht mich etwas runter. Dennoch Super Track.

Track Nr. 5 ist dann Nie mehr gehn, tolles Intro vom Song. Dann Savas. Geniale Nummer. “Musik ist Medizin gegen Demenz” Ich liebe die Zeile.

Als Song Nr. 6 kommt dann Nichts bleibt mehr feat. Scala Chor. Der Chor passt ja wohl Hammer auf den Track. Gefällt mir.

Nummero 7, Optimale Nutzung unserer Ressourcen heißt der Song. Sag ich ganz offen. Einer der Tracks die ich nicht so mag.

Aber dann kommt Die Stimme. Song Nr. 8. Savas singt! Ja verdammt er singt am Anfang! Ein Song über seine Stimme. Frühere Stimmlage. Erst hatte er Probleme mit seiner hellen Stimme. Dann fand er heraus das es viele haben und damit Erfolg haben. Und naja guckt euch an wo Savas steht. Richtig guter Song.

Als nächster Song kommt Stampf. Toller Track. Mehr kann ich gar nicht dazu sagen.

Danach kommt King of Rap/ein Wunder, dieser Computer Sound ist irgendwie verstörend. Auf der einen Seite passt es zu Savas. Auf der anderen ist es sehr strange auf einem Essah Album zu hören.

Track 11, der vorletzte, ist Echo feat. Olli Banjo! Banjo geht gut ab am Anfang. Dann ein singender Banjo. Dann Savas mit einem richtig geilen Part. Wieder ein singender Banjo.

Und last but not least Song 12, LMS 2012 präsentiert von Xavier Naidoo & Kool Savas, diesmal ist LMS nicht mehr das altbekannte Lutsch mein Schwanz. Diesmal heißt es Last Man Standing. Naidoo sagt wie immer top. Savas mit tollem Rap Part.

Fazit:

Tolles Rap Album. Viele werden sich beschweren weil es nur etwas mehr als 30 Minuten sind. Aber dafür gibt es ja die Repeat Funktion. Im Jahr der Top Rap Alben eins der besten. (Zusammen mit Samy!)

Gibt auch 4,5/5 Punkte von mir. Genau wie Samy bekommen hat. Empfehlung für jeden Rap Fan. Weiter so Savas.

Hier noch das Video zum Albumnamens Track:

 

 

 

 

 

[Review] Super 8

Posted in Movies, Movies / Trailer, Review/Test with tags , , , on August 4, 2011 by Ben

Am 29. Juli hab ich mit meinem Bruder in der Moviepilot Preview Super 8 gesehen. Und wir waren begeistert. Ein wirklich genialer Film.

Daher jetzt eine kleine Review bzw. Bewertung von mir. Also los geht’s:

- IMDB: Super 8 – IMDB

- Wikipedia(en): Super 8 (Film)

- Offizielle Seite: Super 8 – Official Movie Site

- Trailer auf Moviepilot.de: Trailer!

 

.

Vorwort:

Die 2 genialen Köpfe J.J. Abrams (Lost, Neuster Star Trek, Fringe u.v.m.) und Steven Spielberg haben mit Super 8 ein wahres Meisterwerk produziert.

Ein Alien welches man Anfangs nur in Ausschnitten sieht. Geniale Jugend Schauspieler. Klasse Kameraführung.

Ein paar Worte von mir über die Story und das Fazit nach einem Klick auf Weiterlesen

Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.